Alte Hauensteinstr.2 4632 Trimbach 062 293 44 66 Anfahrtsplan

NEU: Online Reservation Tennis- oder Badmintonplatz. Hier klicken. (1. Schritt)

Miesere Cup

Sieger_Damen

Bild: Edith Strasser, Marlise Kurz, Berger Janine und Roswitha Heim – die Finalistinnen des Damendoppels posieren mit den Organisatoren des Miesere Cup, Dean William und Peter Grob. (Bild: Andrea Egger)

 

2016: Strahlende Sieger und ein toller Abschlussabend

Tennis Die 12. Ausgabe des Miesere Cups war ein voller Erfolg. Nicht nur wegen des grossartigen Wetters während des gesamten Turniers, sondern auch, weil nicht weniger als 27 Doppelpaarungen in den drei Kategorien Männer-, Frauen- und Mixeddoppel teilgenommen haben.

 

Anmelden kann man sich für den Miesere Cup nicht. Für das Doppel-Plauschturnier erhält man vom Trimbacher Organisationskomitee um den früheren Clubpräsidenten des TC Froburg Trimbach Peter Grob eine Einladung. „Wir haben Spieler und Spielerinnen aus anderen Tennisclubs in der Region eingeladen“, sagt Grob. „Bei diesem Einladungsturnier, wo alle Paarungen mindestens zwei Matches bestreiten können, soll die Kameradschaft und die Freundschaft zwischen den regionalen Tennisclubs gefördert werden. Das ist unser Hauptziel.“

Während drei Tagen – von Donnerstag bis Samstag – haben sich die Tennisspieler aus sieben verschiedenen Clubs der Region auf den Plätzen des TC Froburg Trimbach duelliert. Der Höhepunkt des Turniers bildete dabei wie immer der Abschlussabend. Nach den Finalspielen vom Samstag fand für die Turnierteilnehmer und für die Sponsoren in der Halle des Tenniscenters Trimbach zuerst ein Apéro und dann ein Gala-Dinner mit musikalischer Begleitung des Duos „Mon Cherie“ statt. „Es waren rund 100 Personen dabei, die gemeinsam einen tollen Abend geniessen konnten. Das war auch in diesem Jahr wieder das Highlight des Turniers“, so Grob.

 

Walter/Kühni gewinnen den Titel

Obwohl der Miesere Cup ein Plauschturnier ist und deshalb der Spass im Vordergrund steht, wurde auch in diesem Jahr um die Turniersiege in den drei Kategorien gekämpft. Alle Teilnehmer – egal ob mit einer offiziellen Turnierlizenz ausgestattet oder nicht – spielten an den ersten beiden Turniertagen um den Gruppensieg, am Samstag standen dann die Finalspiele auf dem Programm.

Im Männerdoppel kam es dabei zum Duell zwischen den Paarungen Ueli Walter/Peter Kühni und Heinz Wölfli/Andi Siegrist. Mit 6:1, 6:3 konnten sich in dieser Begegnung Ueli Walter und Peter Kühni durchsetzen. Beide sind im TC Froburg Trimbach keine Unbekannten: Walter ist Teil des Trimbacher NLA-Interclubteams in der Kategorie 55+, das in diesem Jahr den zweiten Schweizer Meistertitel gewinnen konnte, und Kühni amtet als OK-Präsident des ITF-Profiturniers, das jeweils im Februar in Trimbach stattfindet.

Sieger_Herren

Foto: Peter Kühni und Ueli Walter – Sieger bei den Herren.

Bei den Frauen setzte sich die Paarung Marlise Kunz/Edith Strasser im Final gegen Roswitha Heim und Janine Berger durch. In der Mixedkategorie schwangen Anita Kunz und Thomas Blum obenaus. Die beiden gewannen gegen Ruth Moser und OK-Präsident Peter Grob.

Sieger_mixed

Mixed-Sieger: Thomas Blum und Anita Kunz.